Feuerwehr Gunzenhausen rückte 2018 zu 176 Einsätzen aus

Bei Ihrer Jahreshauptversammlung blickte die Feuerwehr der Stadt Gunzenhausen auf ein Ereignis- und Einsatzreiches Jahr zurück. Bei 176 Einsätzen rückten die Brandschützer 33 mal mehr aus, als im vergangenen Jahr und leisteten 2.365 Einsatzstunden.

88 Mitglieder, davon elf Frauen, zählt die Aktive Truppe der Feuerwehr Gunzenhausen derzeit. Acht Mitglieder konnten im vergangenen Jahr neu aufgenommen werden, was eine gleichbleibende Entwicklung zu den letzten Jahren darstellt. Der Jugendfeuerwehr gehören aktuell 13 Mitglieder an, davon 4 Frauen, worauf die Feuerwehr sehr stolz ist.

 

2. Kommandant Joachim Seltmann berichtete in seinem Jahresbericht über 176 Einsätze, davon 101 Hilfeleistungen, 28 Brandmeldeanlagen, 17 Sicherheitswachen, 16 Brandeinsätze, 10 Sonstige Einsätze - worunter beispielsweise der Auf- und Abbau der Weihnachtsbeleuchtung fällt und 4 ausgelöste Heimrauchmelder. Hierbei wurden 2.365 Einsatzstunden geleistet. Viele dieser Einsatzstunden flossen in die Sicherheitswachen bei den Veranstaltungen "See in Flammen" am Altmühlsee sowie beim Bayern 3 Dorffest in Treuchtlingen/Bubenheim. Um die teils schwierigen Einsätze qualitativ hochwertig abzuarbeiten sind viele Übungen notwendig. Im Jahr 2018 wurden für den Einsatzdienst 52 Übungen abgehalten, welche ein breites Aufgabenspektrum abdeckten.

 

Anwesend und Begrüßt wurden durch die Vorsitzende Lydia Palmowski der 1. Bürgermeister der Stadt Gunzenhausen Karl-Heinz Fitz, 1. Polizeihauptkommissar Harald Eckert, Ehrenkommandant Erich Liefländer, Ehrenvorsitzender Peter Brandl, Kreisbrandinspektor Eduard Ott, sowie aus der Patenwehr Frickenfelden Vorstand Christian Trieb und von der Sparkasse Gunzenhausen Matthias Böck.

 

Ein Verein lebt mit seinen Mitgliedern, kann nur bestehen mit der Unterstützung durch die Mitglieder und Förderer, so die Vorsitzende bei Ihrer Begrüßung. Mit derzeit 154 Mitgliedern zeigte Sie wie wichtig der Förderverein für die Arbeit der Einsatzabteilung ist und bedankte sich auch bei der Stadt Gunzenhausen vertreten durch den 1. Bürgermeister. Es ist gut, dass die Stadt Gunzenhausen für die Feuerwehr immer sehr bemüht ist, natürlich ist es für die Aktive Mannschaft ihre Pflicht, denn die gute Ausstattung der Feuerwehren steht ganz oben. Es ist aber auch von meiner Seite sehr angenehm ein Anliegen vorzubringen, zu dem dann auch gemeinsam nach einer Lösung gesucht wird, so die Vorsitzende weiter. Stolz war sie auch auf die geleistete Arbeit bei den zahlreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr, die Feuerwehr veranstaltete einen Tag der offenen Tür, brachte sich mit einem Stand beim Bürgerfest ein und stand auch am Kulturherbst für alle Bürgerinnen und Bürger als Ansprechpartner zum Thema Feuerwehr zur Verfügung.

 

1. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bedankte sich bei "seiner" Feuerwehr für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Die Stadt kümmert sich Jahr für Jahr um eine ordentliche Ausstattung für ihre Feuerwehren. Auch die Mitgliedergewinnung ist ein wichtiger Punkt, denn ohne viele Aktive Mitglieder kann eine so große und wichtige Feuerwehr nicht bestehen und gerade bei der der Feuerwehr gibt es keine Feiertage, wie der Einsatz am Bahnhof Gunzenhausen an Heiligabend zeigte. Hier wurde Hand in Hand und professionell gearbeitet, so waren auch alle rechtzeitig zum Fest bei ihren Familien zuhause.

 

Auch im Jugendbereich wird vieles geleistet, die derzeit 13 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr und ihre Betreuer unter Leitung des Jugendwartes Simon Hartmann, hielten im abgelaufenen Jahr 25 Jugendübungen ab, wobei 776 Stunden anfielen. Viele dieser Stunden fielen bei einer 2-Tagesübung inkl. Übernachtung mit der Jugendfeuerwehr aus Streudorf und der Bereitschaftsjugend der BRK Bereitschaft Gunzenhausen, sowie für die Vorbereitung und Durchführung des Wissenstests des Brandkreises 5 am Standort Gunzenhausen an.

 

Am Ende der Versammlung standen noch die Ehrungen der treuen Mitglieder aus der Aktiven Truppe und dem Verein an. Zum Feuerwehrmann wurden Hamza Almulham, Pierre Lehmann, Björn Gregor und Paul Sichermann, welcher bereits seit seinem 12ten Lebensjahr Mitglied der Feuerwehr Gunzenhausen ist, ernannt. Für 10 Jahre aktiven Dienst wurden Bianca Beil, Felix Elterlein und Lydia Palmowski, für 40 Jahre Eduard Ott geehrt. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Christian Beil, Andreas Schott und Roland Kobisch, für 40 Jahre Eduard Ott und Gerhard Bablitschky jeweils mit einer Urkunde und einem Brotzeitkorb ausgezeichnet.

 

Auch 2019 wird die Feuerwehr Gunzenhausen wieder bei vielen Veranstaltungen in der Stadt zu sehen sein. Wie immer steht sie mit Rat und Tat zur Seite, beantwortet gerne alle Fragen rund um das Thema Brandschutz & Technische Hilfeleistung und bietet Feuerwehr zum Anfassen für Groß und Klein. Wann und wo sich die Feuerwehr präsentiert, erfahren Sie immer Brandaktuell auf der Facebookseite der Feuerwehr.

Unser Bild zeigt die geehrten für 10-, 25- und 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

1. Kommandant Swen Müller, 2. Kommandant Joachim Seltmann, Pierre Lehmann, Christian Beil, Björn Gregor, Paul Sichermann, Roland Kobisch, KBI Eduard Ott, Hamza Almulham, Vorsitzende Lydia Palmowski, 1. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, stellv. Vorsitzender Matthias Reichenthaler (v.l.n.r.)

Impressum | Kontakt | Datenschutz