Jugendfeuerwehren starten gemeinsam ins neue Jahr

Die Jugendfeuerwehren aus Streudorf und Gunzenhausen übten den Ernstfall

Am Freitagabend war die Jugendfeuerwehr aus Streudorf zu Gast in Gunzenhausen. Bei einer gemeinsamen Einsatzübung konnten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten und Kenntnisse aus dem vergangenen Jahr unter Beweis stellen.

Übungsbeginn war für die Mannschaft um 18 Uhr. Nachdem jeder seine Einsatzkleidung angelegt hatte, begrüßte Gunzenhausens Jugendwart Simon Hartmann die Jugendlichen am Stützpunkt Gunzenhausen. Nach der Begrüßung wurden alle Jugendlichen aus Streudorf und Gunzenhausen auf die Feuerwehrfahrzeuge aufgeteilt. Es wurde gespannt auf die „Alarmierung“ gewartet, denn was genau auf die Jugendlichen zukam, war nur den Organisatoren bekannt. Zur Einsatzmeldung „Brand mehrerer Bäume“ rückten die ersten beiden Löschfahrzeuge ab. Etwas Besonderes für die Jugendlichen beider Feuerwehren war die Fahrt mit Blaulicht und Martinshorn. Nach der Lageerkundung durch die ersteintreffenden Kräfte wurde das Alarmstichwort erhöht und alle weiteren Fahrzeuge, gemischt mit Jugendlichen aus Streudorf und Gunzenhausen, rückten nach. Ein heller Feuerschein war schon von weitem zu erkennen, beim näheren heranfahren wurde deutlich, dass es sich um mehrere brennende Christbäume

in einer Mulde handelte. Mit insgesamt drei C- und drei D-Strahlrohren konnte der Brand jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden. Unter Anleitung erfahrener Feuerwehrfrauen und -männer wurde der Löschangriff vom Nachwuchs aufgebaut. Zur Kontrolle der Brandrückstände setzten die Kameraden auch eine Wärmebildkamera ein, im Umgang mit dieser wurden die Jugendlichen im Vorfeld ausgiebig geschult. Im Nachgang wurde anhand einzelner Christbäume demonstriert, wie schnell sich ein Brand an einem Baum entwickeln kann. Simon Hartmann, Jugendwart der Feuerwehr Gunzenhausen, bedankte sich abschließend bei seinen Helfern aus der aktiven Wehr, sowie bei der Jugendfeuerwehr Streudorf. Zusammen mit deren Jugendwartin Bianca Hahn und Kommandant Christian Brunner ist diese Idee zur Gemeinschaftsübung entstanden.

Der Beitritt in die Jugendfeuerwehr ist ab dem 12. Lebensjahr ganzjährig möglich. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.ffw-gunzenhausen.de und den Seiten der beiden Feuerwehren auf Facebook. Die nächste Ausbildung am Standort Gunzenhausen findet am 26.01.2018 um 18.00 Uhr statt. Wir sind dabei – und du?

Impressum | Kontakt