Eisrettung am 13.02.2017

Einsatzart

Technische Hilfeleistung

Datum

13.02.2017

Uhrzeit

14:47 - 16:30 Uhr

Einsatzstelle

Kleiner Brombachsee bei Langlau

Ausgerückte Fahrzeuge

HLF 20/16

RW2

Anzahl der Einsatzkräfte

12

Weitere Feuerwehren

FF Langlau

Weitere Einheiten

Jäger

Kurzbeschreibung des Einsatzes

Die Feuerwehr Gunzenhausen wurde durch die Leitstelle Mittelfranken Süd zur Unterstützung der FF Langlau gerufen. Nachdem ein besorgter Fahrradfahrer schon längere Zeit ein Reh auf dem zugefrorenen kleinen Brombachsee beobachtete, alarmierte dieser die Feuerwehren durch die Leitstelle. Nachdem nicht sicher war, ob die noch bestehende Eisdecke die Einsatzkräfte auch wirklich hält, entschied man sich dazu, das auf dem RW2 verlastete Schlauchboot mit zugehörigem Eisschlitten einzusetzen. Drei Einsatzkräfte machten sich mit dem Eisschlitten auf den Weg zum ca. 70m entfernten Reh, welches bereits mehrere Versuche unternahm sich wieder auf den Beinen zu halten. Diese scheiterten jedoch kläglich, sodass die Einsatzkräfte das erschöpfte Reh mittels einer Decke in das Boot heben konnten. Mit vereinten Kräften zogen die am Ufer gebliebenen Einsatzkräfte das Boot wieder an Land, wo das Reh nach kurzer Zeit wieder in sein gewohntes Zuhause entlassen werden konnte. Für die Feuerwehren war die Arbeit damit getan und sie rückten daraufhin wieder ins Geräthaus ein.

Impressum | Kontakt